5 kurze Achtsamkeits- übungen 

Achtsamkeit ist die bewusste Wahrnehmung des gegenwärtigen Moments - ohne jegliche Wertung. Durch sie können wir in unseren Gedanken und Gefühlen verweilen, ohne überwältigt zu werden oder nach Lösungen zu suchen.

Achtsamkeit  Was ist das?

Achtsamkeit verbessert nachweislich unsere geistige Gesundheit.   Sie kann Zustände wie Stress, Angst, Depression und Suchtverhalten lindern. Jeder kann Achtsamkeit üben!

Was  bringt sie?

Nun zu den 1 min. Achtsamkeitsübungen für deinen Alltag. 

1.  Atem Nimm dir eine Minute Zeit, um deine Atmung zu beobachtenAchte dich, wie sich deine Lungen während der Ein- und Ausatmung ausdehnen und zusammenziehen.

1

2. Körperscannen Schliesse die Augen und nimm deinen Körper wahr.  Richte deine Aufmerksam-keit zunächst auf den linken Fuss. Was fühlst du, was fällt auf? „Fühle“ so den gesamten Körper, Stück für Stück nach obenTipp bei Ablenkung: Konzentriere dich auf deine  Atmung  und gehe dann gedanklich weiter.

3. Gehen Laufe achtsam an einem passenden Ort umher.  Spüre den Boden unter deinen Füssen. Wie fühlen sich deine Fusssohlen an?  Achte dich darauf, wie sich deine Muskeln und Beine bewegen.

4. Essen Halte beim Essen einen Moment inne, um deine Mahlzeit zu beobachten. Betrachte die Details, schätze den Geruch, nimm den Geschmack und die Textur beim Kauen wahr.

5. Hören Schließe deine Augen und nimm die Geräusche um dich herum wahr. Wenn du ein Geräusch erkennst, anerkenne es und gehe mit deiner Aufmerksamkeit zum nächsten Geräusch über.

Überlege dir, welche Übungen dich am meisten angesprochen haben und setze sie um!

Teile die Story mit deinen Freund:innen und folge uns auf Insta!